Auszeichnung für MITMACHEN EHRENSACHE im Wettbewerb
"Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2017

danke01

Das „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt (BfDT)“ hat im Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz" 2017 knapp 77 Initiativen und Projekte für ihr vorbildliches und nachahmenswertes zivilgesellschaftliches Engagement für Demokratie und Toleranz als Preisträger ausgewählt. Die Preise sind mit 1.000 € bis 5.000 € dotiert.

Acht Projekte aus Baden-Württemberg und Bayern wurden am 10. April im Historischen Rathaus in Ulm als Preisträger im bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2017 geehrt. Darunter auch die Aktion MITMACHEN EHRENSACHE der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft und Jugendstiftung Baden-Württemberg.

Bei Mitmachen Ehrensache arbeiten Jugendliche im Vorfeld oder am Internationalen Tag des Ehrenamts bei Arbeitgebern ihrer Wahl und spenden das Geld jeweils regional festgelegten guten Zwecken. Besonders engagierte Jugendliche werden zu Botschafterinnen und Botschaftern ausgebildet, bewerben die Aktion und helfen bei der Organisation vor Ort mit. Sie werben dafür, sich schon als junger Mensch sozial zu engagieren und dadurch auch gesellschaftlich Verantwortung zu übernehmen.
Mitmachen können Schülerinnen und Schüler ab Klassenstufe 7 aller Schularten.

In der öffentlichen Preisverleihung zeichneten der Oberbürgermeister der Stadt Ulm, Herr Gunther Czisch, sowie Herr Christian Lange, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz und Mitglied im Beirat des BfDT, die Preisträger aus und würdigten das vorbildliche Engagement.
„Als Erstes beeindrucken die Zahlen: über 120.000 Jugendliche, das ist ‚wow‘! Das Zweite ist das ‚Jobben für einen guten Zweck‘. Jeder kann was tun. Mitmachen Ehrensache hat über viele Jahre hinweg mit seinem niedrigschwelligen Ansatz Erfolg. Das hat uns überzeugt. Mitmachen Ehrensache steht mit seinen Inhalten für zivilgesellschaftliches Engagement, Toleranz und Respekt“, begründete Staatssekretär Lange die Entscheidung der Jury.

Gabi Kircher von der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft, Leiterin der Aktion Mitmachen Ehrensache, freut sich sehr über die bundesweite Auszeichnung. „Das Preisgeld in Höhe von 5.000 € nutzen wir für die Botschafterarbeit. Wir veranstalten zusätzliche Botschaftertreffen, bei denen Teambildung, Motivation und die Weiterentwicklung von Mitmachen Ehrensache im Mittelpunkt stehen“.
Der nächste Aktionstag findet am 05. Dezember 2018 statt.