Eine Burgeroberung mit move&do - gemeinsamer Abstecher ins Mittelalter

Die erfolgreiche Eroberung der Burgruine Hohenwittlingen in Bad Urach war Mitte Oktober die Aufgabe und das Ziel des zusammengewürfelten Teams aus Unternehmensberatern und Schülern.

An einem Freitagmorgen trafen erstmalig Unternehmensberater von Q-Perior und Werkrealschüler der Pestalozzischule in Bad Urach zusammen. Das Ziel, die Burgruine Hohenwittlingen gemeinsam zu erobern und den Nachmittag bei selbstgebackenem Brot, Grillwurst und eigens hergestelltem Traubensaft in netter Gesellschaft zu verbringen.

Um es vorwegzunehmen, es wurde natürlich geschafft! Durch tadellose Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung konnte die Herrschaft über die Burg gelingen.

Nur musste dafür einiges investiert werden. Vier Stunden navigierten sich die bunt zusammengemischten 10er Gruppen quer durch den Herbstwald. Fünf Aufgaben mussten pro Team erfolgreich erledigt werden, damit die Burgruine in den Besitz der vierzigköpfigen Gruppe überging. So waren beim Bogenschießen Konzentration und Treffsicherheit gefragt, beim Abseilen in der Wolfsschlucht Mut und Vertrauen sowie Zuspruch der Gruppe, um in der Höhle bei Dunkelheit nicht die Orientierung zu verlieren. Wurde die Aufgabe erfolgreich erledigt, gab es eine Auszahlung in Form von Grillgut.

Für das leibliche Wohl diente die letzte Station - eine Essenstation an dem Brotteig geknetet, Trauben entsaftet und leckere Burgsaucen kreiert wurden. Zum Schluss wurde dann an der Ruine gemeinsam das Brot gebacken und die erspielten Würstchen gegrillt.

Mit wohlgenährtem Bauch und bester Laune wurden zum Abschluss noch die selbstgemalten Fahnen gehisst. Ist doch eine Fahne das Symbol für Gemeinschaft, die an diesem Tag im Vordergrund stand.

Mittendrin Laureus Botschafter und ehemaliger Triathlet Timo Bracht. Ihm ist es ein Anliegen soziale Projekte nachhaltig zu gestalten und zu unterstützen.

Durchgeführt und organisiert wurde die Aktion von dem erlebnispädagogischen Programm move&do, das seit vier Jahren den Baustein Firmenevent hoch³ anbietet.

Unter dem Motto: „Mitarbeiter interagieren mit Schülern von move&do“ werden gemeinsame Teamaktionen mit Mitarbeitern des Unternehmens und Schülern einer Schulklasse durchgeführt. Der persönliche Austausch und das soziale Miteinander stehen dabei im Vordergrund. Von diesem Engagement profitieren nicht nur die Schüler, sondern auch die Unternehmen. Soziale Firmenevents beinhalten Elemente klassischer Teamtrainings mit dem Ziel, Gruppen zusammenzubringen sowie die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt zu stärken.


move&do ist ein Programm in Trägerschaft des Sportkreises Stuttgart und der Stuttgarter Jugendhausgesellschaft. Die Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland / Österreich ist seit dem Jahr 2006 Förderer und Partner des Programms.